Все города > Bochum > The Good, the Bad and the Ugly

The Good, the Bad and the Ugly


41
12
августа
18:00

Jahrhunderthalle Bochum
An der Jahrhunderthalle 1 44793 Bochum Germany
The Good, the Bad and the Ugly
Installation / Neue Arbeiten
ruhr3.com/goo

Eröffnung: 12. Aug.:17:00 Uhr
Zu sehen vom 12. Aug. bis 24. Sep.: 13:00-21:00 Uhr


„Können wir den Menschen noch von der Maschine unterscheiden?“

Auch 2016 wird das Atelier Van Lieshout wieder seine große Installation auf dem Vorplatz der Jahrhunderthalle Bochum errichten, ein Kunstdorf aus Gebäuden und Skulpturen.
Das diesjährige Thema – Mensch und Maschine – bezieht sich direkt auf die Geschichte des Ruhrgebiets, spiegelt jedoch nicht nur die Vergangenheit, sondern bildet auch die gegenwärtige menschliche Verfassung ab: Der Mensch sehnt sich immer stärker nach der Natur und ist doch gleichzeitig so abhängig von Technologien wie nie zuvor. Neue Medien, Smartphones, Bioengineering und Robotertechnik werfen die Frage auf: Wird der Mensch mehr und mehr zur Maschine oder die Maschine mehr und mehr zum Menschen?
Die neuen großformatigen Werke tragen Titel wie „Steam Hammer-House“, „House of the Talking Heads“ oder „Oracle“. „Steam Hammer-House“ ist ein Denkmal für die Industrie vergangener Tage, eine riesige, fast menschliche Skulptur mit einem Wohnraum inklusive Küche und Bad für die Völker eines neuen Stammes in einer post-industriellen Welt – durch den Einzug in die Innereien wird der Mensch eins mit der Maschine. Als zweite neue Arbeit stellt das „House of the Talking Heads“ Fragen über die Natur der Maschinen, ihre zunehmende Humanisierung und die wachsende Abhängigkeit des Menschen von Maschinen. Im Inneren sind zwei Automaten ins Gespräch vertieft. Das dritte Werk, „Oracle“, ist ein interaktives Kunstwerk, ein gigantischer Kopf aus Stahlstreben, der seinen Mund und seine Augen bewegen, sprechen und sich drehen kann. Die BesucherInnen sind aufgefordert das Kunstwerk zu aktivieren und „Oracle“ SMS zu senden.
Ergänzend dazu werden auch 2016 wieder die „Sanitary Silos“, der „Domestikator“ und der titelgebende Trailer „The Good, the Bad and the Ugly“ errichtet. Und das „Refektorium“ ist erneut über sechs Wochen das Festivalzentrum der Ruhrtriennale mit täglich geöffneter Bar und einem Programm aus Konzerten, Kinoabenden, Gesprächen, Performances und Symposien.

Eine Produktion der Ruhrtriennale.

Der Spielplan des Refektorium mit zahlreichen Veranstaltungen erscheint am 16. Juni 2016.

Foto: Heike Kandalowski / Ruhrtriennale

#Atelier van Lieshout, #Bochum, #Installation (Kunst), #Jahrhunderthalle (Bochum), #Neue Medien, #Performance (Kunst), #Refektorium, #Ruhrtriennale, #Short Message Service, #Skulptur, #Talking Heads, #The Good, the Bad and the Ugly, #Oracle, #Bioengineering, #Innereien, #Geschichte des Ruhrgebiets